Insel Flores

Mit unserem Guide August und dem Fahrer Jopy fuhren wir in 5 Tagen von Maumere nach Labuan Bajo.
Traumhafte Landschaften, freundliche Menschen und interessante Kulturen waren die Höhepunkte
der Reise.



Im Anflug auf Flores Auch am Flughafen von  Maumere begrüßte uns der Regen. Auf Flores regnete es immer wieder zwischendurch. Die meiste Zeit war es trocken und es schien die Sonne. Durch den Regen hatte es aber eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Traditioneller Tanz im Dorf Watublapi  Die Tänzerinnen trugen Röcke aus Ikat-Stoffen. Viele Dörfer haben sich auf eine spezielle Technik spezialisiert. Die Musikanten
Feuer mit Holz  Sie zeigten uns, das sie diese Technik noch beherrschten. Feuer mit Holz 2 Feuer mit Holz 3 Tänzerin
Sie hatten Freude  an ihrem Tanz. Uns wurden die einzelnen  Arbeitsgänge bis zum fertigen Ikat-Stoff gezeigt. Im jedem Haushalt werden die  Stoffe gefertigt. Ikat-Stoff Fertigung
Jede Farbe wird aus verschiedenen  Naturprodukten hergestellt. Die aufwendig gefertigten Ikat-Stoffe  sind teuer. Die Bucht von Maumere Markt in Maumere
Markt in Maumere 2 Markt in Maumere 3 Markt in Maumere 4 Markt in Maumere 5
Markt in Maumere 6 Markt in Maumere 7 Markt in Maumere 8 Markt in Maumere 9
Markt in Maumere 10 Markt in Maumere 11 Markt in Maumere 12 Markt in Maumere 13
Markt in Maumere 14 Markt in Maumere 15 Der Hafen im Fischerdorf Wuring Der Hafen im Fischerdorf Wuring 2
Das Fischerdorf Wuring Das Fischerdorf Wuring 2 Im Fischerdorf Wuring 3 Im Fischerdorf Wuring 4
Im Fischerdorf Wuring 5 Im Fischerdorf Wuring 6 Im Fischerdorf Wuring 7 Im Fischerdorf Wuring 8
Im Fischerdorf Wuring 9 Im Fischerdorf Wuring 10 Im Fischerdorf Wuring 11 Im Fischerdorf Wuring 12
Im Fischerdorf Wuring 13 Wir verlassen die Küste  und fahren auf kurviger Straße in die Berge. Meerblick 300 Jahre altes Haus im Dorf Rangase  Es wird noch immer bei Festlichkeiten benutzt.
Sonnenaufgang  auf dem Vulkan Kelimutu. Sonnenaufgang 2 Tee- und Kaffeeverkäuferin  auf dem Vulkan Kelimutu. Lange nach Sonnenaufgang  verziehen sich die Nebel und zwei der drei Kraterseen sind sichtbar.
Die drei Seen haben verschiedene Farben  und wechseln aufgrund von gelösten Mineralien im Abstand von mehreren Jahren ihre Farbe von Schwarz zu Türkis, Rotbraun oder Grün. Der dritte Kratersee auf dem Vulkan Kelimutu Der dritte See Die Seen sind zwei Stunden  nach Sonnenaufgang frei von Wolken.
Die unterschiedlichen Farben  der Seen sind hier gut sichtbar. Rotbraun Auf der Fahrt zum Ort Ende Frisches Obst und Gemüse  wird am Straßenrand verkauft.
Unser Guide August hält ein Schwätzchen  mit den Verkäuferinnen. Reisterrassen Reisterrassen 2 Reisterrassen 3
Reisterrassen 4 Reisterrassen 5 Nach dem Ort Ende  verläuft die Straße wieder am Meer entlang. Landschaft nach dem Ort Ende
Nochmals ein Blick auf die Küste Wir haben die Berge durchquert  und sind an der Nordküste kurz vor Riung. Vor uns liegen die Inseln des Riung Marine Nationalparks  den wir Morgen besuchen werden. Der Riung Marine Nationalpark
Der Riung Marine Nationalpark 2 Der Riung Marine Nationalpark 3 Am nächsten Morgen wie immer  Sonnenschein und Regen. Mit einem Boot wollen wir den Riung Marine Nationalpark besuchen.
Ebbe Häuser auf Stelzen "Das"  Licht für Fotgrafen Das Meer ist ruhig wie ein See
Katamaran Regenwolken Regenwolken 2 Küste von Flores
Fischerdorf Eine große Kolonie von Flughunden  beobachten wir auf einer der Inseln im Riung Marine Nationalpark. Eine große Kolonie von Flughunden 2 Eine große Kolonie von Flughunden 3
Eine große Kolonie von Flughunden 4 Eine große Kolonie von Flughunden 5 Eine große Kolonie von Flughunden 6 Eine große Kolonie von Flughunden 7
Eine große Kolonie von Flughunden 8 Eine große Kolonie von Flughunden 9 Eine große Kolonie von Flughunden 10 Ein Fischerdorf auf der gleichen Insel
Fischer Fischer 2 Bootstour durch den Riung Marine NP Küste von Flores
An einer der Inseln ankern wir  und gehen zum Schnorcheln. Die Fahrt von Riung nach Bajawa  war wegen der schlechten Straße mühsam. Schlechte Straße zwischen Riung und Bajawa Der Vulkan Gunung Inerie  bei Bajawa.
Bambuswald Bambus Der Vulkan Gunung Inerie Das traditionelles Dorf Luba
Im Dorf Luba  Das Dorf ist noch bewohnt. Um den Vulkan Inerie liegen einige Dörfer mit der ethnischen Ngadha-Kultur. Im Dorf Luba 2 Im Dorf Luba 3 Im Dorf Luba 4
Im Dorf Luba 5 Das Dorf Bena Im Dorf sind Denkmäler aus Stein  und verehrte Ahnenschreine. Im Dorf Bena  Die traditionellen Dörfer sind ca. 400 Jahre alt. Im Dorf Bena leben 9 Clans.
Im Dorf Bena 2 Im Dorf Bena 3 Im Dorf Bena 4 Auf der Fahrt durch die Berge  nach Ruteng.
Arak-Brennerei Der Arak war wohl zu stark! Arak-Brennerei 2 Arak-Brennerei 3  In die Kanister im Hintergrund wird der Arak abgefüllt und verkauft.
Der Ranamese See  kurz vor Ruteng. Der Ranamese See 2 Am Ranamese See Am Ranamese See 2
Am Ranamese See 3 Am Ranamese See 4 Am Ranamese See 5 Reisfelder bei Ruteng
Regenwald bei Ruteng Ein Wald aus Baumfarnen Baumfarne Reisterrassen bei Ruteng
Reisterrassen bei Ruteng 2 Reisterrassen bei Ruteng 3 Reisterrassen bei Ruteng 4 Reisterrassen bei Ruteng 5
Reisterrassen bei Ruteng 6 Reisterrassen bei Ruteng 7 Reisterrassen bei Ruteng 8 Reisfelder in Form eines Spinnennetzes
Reisfelder in Form eines Spinnennetzes 2  Die einzelnen Teile gehören verschiedenen Familien. Reisfelder in Form eines Spinnennetzes 3 Reisfelder in Form eines Spinnennetzes 4 Der Hafen von Labuan Bajo
Der Hafen von Labuan Bajo 2 Der Hafen von Labuan Bajo 3 Der Hafen von Labuan Bajo 4 Die Floresreise war zu Ende