Tansania der Nordosten Galerie

Auf dieser Reise besuchten wir berühmte Nationalparks, aber auch noch weniger bekannte Gebiete im Nordosten von Tansania. Keine reine Safari sondern eher eine klassische Rundreise.

Wir besuchten die folgenden bekannten Nationalparks:

-- den Arusha Nationalpark
-- den Lake Manyara Nationalpark
-- den Ngorongoro Krater
-- den Tarangire Nationalpark

weniger bekannte Gebiete:

-- Kaffeeplantagen bei Arusha
-- Maasaidorf Olpopongi
-- Chagga Gebiet bei Marangu
-- Lake Chala
-- Mkomazi Nationalpark
-- Usambara Berge
-- Küste bei Pangani
-- Saadani Nationalpark

Arusha Nationalpark

Der Arusha NP ist zweimal so groß wie Bayern und sehr abwechslungsreich.
Im Westteil des Parks liegt der Mount Meru, im Nordosten die Momella Seen und im Südosten der Ngudoro Krater.

15 Bilder

Lake Manyara Nationalpark

Die auf Bäumen dösenden Löwen, die den Park berühmt machten, gibt es leider nicht mehr.
Der Lake Manyara Nationalpark wird von zahlreichen Flüssen und Bächen durchzogen, die dann in den Lake Manyara fließen.
Der Rift Valley Nationalpark ist ca. 35 km lang und durchschnittlich 4 km breit.

10 Bilder

Ngorongoro Krater

Der Ngorongoro-Krater, eine 600 m tiefe Caldera, ist halb so groß wie der Bodensee.
Die Big Five der afrikanischen Tierwelt sind hier vertreten.

23 Bilder

Tarangire Nationalpark

Der Park ist sehr groß, etwa die Fläche Luxemburgs.
Innerhalb des Parks gibt es auch eine Migrationsbewegung, sodas wir im November nicht sehr viele Tierarten sahen.

13 Bilder